The Boys are Back

das Motto der Tour

In zwei Monaten geht es wieder los.

Das schon aus 2016 bekannte Team aus Mir, Jörg und Roland geht wieder mit dem Fahrrad auf Reise.

Diesmal wird es entlang des Mekong von Laos aus zum Mekong Delta in Vietnam gehen, bis dieser im Meer verschwindet. Der Großteil der Vorbereitungen ist abgeschlossen und nun geht es noch um die Feinheiten.

Doch kommen wir einmal zu den Feinheiten. Eigentlich war ja für nächstes Jahr nicht großes geplant. Dieses Jahr wollten wir evtl. nochmal ein paar Tage Bikepacking technisch durch Belgien Rollen, wie Jörg und ich es letztes Jahr schon mal gemacht haben, Roland jedoch nicht konnte.

Im Juni jedoch platze, sozusagen, die Bombe. „Wie wäre es mit ner Tour entlang des Mekong?“, wurde einfach mal so in den Raum, bzw. in eine WhatsAppGruppe, die auf einmal auf meinem Phone auftauchte, geworfen. Ebenso kam die Frage nach einer Tourteilnahme auf Komoot.

die grobe Planung der Tour auf Komoot

Zugesagt war schnell, nachdem ich das ganze natürlich mit der besten Frau der Welt besprochen hatte. Nun galt es noch die Vorgesetzten und den Chef auf der Arbeit zu überzeugen, Anfang 2020 vier Wochen auf mich verzichten zu müssen. Auch dieses Gespräch verlief positiv. An dieser Stelle auch nochmal ein großes Dankeschön. Ist in vielen Betrieben sicher nicht üblich seinen Angestellten so etwas zu ermöglichen.

Der grobe Rahmen war also geschaffen und es musste weiter geplant werden. Mir fehlte im Gegensatz zu meinen zwei Mitstreitern nämlich noch der passende Untersatz. Auf der letzten Tour war es ja noch ein Mountainbike mit einem Thule Gepäckträger, was soweit auch ganz gut funktioniert hat, aber eben doch nicht sooo super.

Es musste also etwas passenderes gefunden werden. Da Jörg schon länger ein Trek 920 fährt und Roland sich ein Reiserad hat bauen lassen. (Die beiden sind 2018 drei Monate durch Asien getourt, (hier nachzulesen: http://rolyrock.com/ )

Ich begab mich also ebenfalls auf die Suche nach einem neuen fahrbaren Untersatz für die anstehende Tour. Nach einigem hin und her in einigen Radläden hier in der Umgebung, viel meine Wahl ebenfalls auf ein aktuelles Trek 920.

der Reiseaufbau mit beiden Gepäckträgern

Eigl. ist der Rahmen etwas zu groß für mich, jedoch Fühle ich mich darauf sehr wohl und darum ist es auch dieses Rad geworden. Es ist zum Reisen und immer mal wieder auf die Arbeit zu fahren gedacht. Es ist kein „Renner“, aber das war auch nicht gewollt. Einzige Änderungen sind eigl.: für das „normale“ Commuten und bisschen, nennen wir es Graveln, bekam es WTB Riddler in 37er Breite und für die Tour nun Schwalbe Marathon Tour in der unplattbar Variante. Scheisse schwer, aber dafür absolut, „hoffentlich“ , wirklich UNPLATTBAR…

auch im Wald macht es einfach Spaß, dieses Rad zu fahren

Da es nun nur noch zwei Monate bis zu Start sind gilt es die letzten Vorbereitungen zu Treffen. Das erste Visa ist schon da. Für Laos und evtl. Thailand, brauchen wir kein Visa. Vietnam und Kambotscha, werden wir aber vorsichthalber beantragen. Vietnam ist schon Save…

Die Flüge sind schon länger gebucht. Wir werden von Frankfurt/Main aus über Bangkok nach Vientiane Fliegen und zurück geht es von Hoh Chi Mingh über, ebenfalls, Bangkok wieder zurück nach FFM…

Die nächsten Wochen werden nun genutzt um Probe zu Packen und das Setup noch weiter zu verfeinern. Es fehlt ausserdem noch eine Topframe, bzw. Framebag. Ich kann mich noch nicht entscheiden was ich da gerne hätte, aber so langsam muss ich das mal machen…

Fragen, Anregungen, sonstige Kommentare? Immer her damit… Ihr wollt immer die neusten Beiträge der Seite bekommen? Dann klickt weiter unten die checkbox…

Bis demnächst

Ride On. Steffen

Schreibe einen Kommentar